Entdecken

Kitesurfen in El Médano

Teneriffa ist ein wahres Paradies für Wind- und Kitesurfer. El Médano, der beliebteste Spot zum Kitesurfen im Süden Teneriffas, ist mit zahlreichen Windtagen gesegnet. Das Wellen-Revier ist ein Eldorado für Aufsteiger und Fortgeschrittene. Und das Beste: Kitesurfen ist auf der Insel aufgrund der guten Windbedingungen das ganze Jahr möglich. Besonders in den Sommermonaten Juli und August besteht nahezu Wind-Garantie. Surfbar ist der Spot bei Nord/Nordost-Wind. Der Wind kommt dann sideshore von links. Vor allem in Ufernähe ist der Wind allerdings etwas böig.

Angenehme Wassertemperaturen – das ganze Jahr über

Ganzjährig liegt die Wassertemperatur zwischen 18 und 23 Grad Celsius. Viele Kiter tragen nur einen dünnen Neoprenanzug, Boardshorts oder einen Shorty. Im Vergleich zu Kitesurf-Spots in Holland oder Deutschland ist El Médano wirklich nicht überlaufen. In der weitläufigen Bucht ist genug Platz für viele Kite- und Windsurfer. Zwischen 10 und 18 Uhr sind ein paar Kiteschulen am Strand unterwegs. Davor und danach teilt man sich die Bucht nur mit wenigen anderen Wassersport-Fans. Abends in der geschützten Bucht zu Kiten ist ein Traum! Vom Wasser genießt man den Blick auf den langen Strandabschnitt und den roten Berg (“La Montaña Roja”). Auf- und abbauen sowie starten lässt sich der Kite auf dem breiten Sandstrand.

Wellen & tiefes Wasser – ein ideales Trainingsrevier für aufsteigende Kitesurfer

In der Bucht gibt es leichte Kabbelwellen. Weiter draußen können die Wellen ein bis zwei Meter groß werden. Ein super Spot für Wellen-Fans oder um den Einstieg ins Wellen-Kiten zu wagen. Für blutige Anfänger hingegen sind die Wellen und das tiefe Wasser eine Herausforderung. Am ruhigsten ist das Meer zwei Stunden vor dem tiefsten Ebbestand.

Dies sind die besten Webseiten für Wind-Vorhersagen & Wind-Messungen:

Oft ist der Wind jedoch viel stärker als auf den Portalen vorhergesagt. Es lohnt sich die Webcam zu checken. Wenn Kiter und Windsurfer auf dem Wasser sind, sollte genug Wind sein.Kitesurfen in El Medano auf Teneriffa ist ein beliebter Outdoor-Sport

Welche Kitegröße brauche ich auf Teneriffa?

Da in El Médano der Wind – vor allem im Sommer – meist sehr stark ist (20 Knoten und mehr), fliegen die meisten Kiter einen 7er oder 9er Kite. Kite-Material leihen oder Unterrichtsstunden nehmen kann man vor Ort. Direkt am Strand befindet sich das Surfcenter “Playa Sur”, das von Deutschen geführt wird. Boards und Kites zu guten Preisen erhält man beim “Sunset Kitecenter” (Cabrinha Kites) und “Azul Kiteboarding” in El Médano.

Ein Barraquito im Surf Café in El Medano.

Nach dem Kiten warten viele gemütliche Cafés und Bars mit Meerblick direkt an der Promenade von El Médano. Die Stimmung in dem kleinen Örtchen ist vor allem am Wochenende toll. Zu meinen Lieblings-Cafés gehören das “Café Flashpoint”, das “Veinte 04 Surf Café” (unbedingt einen Barraquito trinken!) und das “Calima Café”.

Vielleicht sieht man sich dort, am Strand oder auf dem Wasser!

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    *