Auswandern

Was kostet das Leben auf Teneriffa?

Lebenserhaltungskosten auf Teneriffa: Ein Frühstück auf Teneriffa kostet wenig.

Auf Teneriffa zu leben ist für Viele ein Traum. Die Sonneninsel lockt mit frühlingshaften Temperaturen das ganze Jahr über. Warum nicht nur Urlaub auf Teneriffa machen, sondern dort leben? Doch was kostet das Leben auf der Insel?

Die gute Nachricht zuerst: Das Inselleben kann deutlich günstiger als in Deutschland sein. Die Lebenserhaltungskosten auf Teneriffa sind geringer als in Deutschland. Sparen kann man vor allem bei Mieten und Dienstleistungen. Gebrauchte Dinge wie Autos und Möbel sind etwas teurer – da merkt man, dass man sich auf einer Insel mitten im Atlantik befindet.

Vieles leichter macht auf Teneriffa der Euro. Die Insel gehört zu Spanien und ist somit EU-Mitglied. Dabei profitiert man auf Teneriffa vom Steuervorteil: Die kanarischen Inseln haben aufgrund der geographischen Lage ein anderes Steuerwesen. Statt der in Spanien üblichen 21 % MwSt. haben die kanarischen Insel nur eine 7 % Steuer.

Was kosten Lebensmittel auf Teneriffa?

Die Discounter in Deutschland sind, was Lebensmittel angeht, unschlagbar günstig. Auf Teneriffa sind die meisten Lebensmittel ein bisschen teurer. Lidl hat es bis nach Teneriffa geschafft und dort kann man günstig einkaufen. Auch andere Supermärkte wie Mercadona, Super Dino und Alcampo sind preiswert und haben große Fleisch-, Fisch- und Käse-Frischetheken. Der frische Fisch und das Fleisch sind von guter Qualität und günstiger als in Deutschland. Auch Käse und Schinken von der Theke sind preiswerter. Was kosten Lebensmittel auf Teneriffa?
Brötchen und Baguette bekommt man beim Bäcker und zahlt dafür weniger als in Deutschland. Lokales sowie exotisches Obst und Gemüse erhält man am besten in den Fruterías und auf den Bauernmärkten. Ich kaufe am liebsten auf dem Markt in Tegueste (samstags und sonntags vormittags) und in den Markthallen in La Laguna und Santa Cruz ein.Kosten auf Teneriffa: Lebensmittel kosten nicht viel auf Teneriffa

Manche Produkte kosten hingegen etwas mehr als in Deutschland: Nudeln, Müsli und andere importierte Waren sind ca. 20 % teurer. Diese Mehrkosten fallen aber kaum ins Gewicht – vor allem, wenn man sich überwiegend von den frischen Zutaten ernährt. Dafür sind aufgrund der niedrigeren Steuern Zigaretten, Alkohol und Kaffee günstiger.

Ausgehen auf Teneriffa: Was kosten Getränke und Essen gehen auf Teneriffa?

Die Einheimischen gehen viel aus – ob zum Essen, für ein Glas Wein oder einen Kaffee. Das ist auf Teneriffa viel günstiger als in Deutschland. In Guachinchen, den ganz einfachen, lokalen Restaurants auf Teneriffa, kann man die typisch kanarische Küche probieren. Dort bekommt man ein reichhaltiges Essen mit Getränken für meist weniger als 10 € pro Person. Auch Cafés und Bars sind deutlich preiswerter. Ein Milchkaffee kostet ca. 1,30 €, ein kleines Bier ab 1 € und ein Glas Wein ab 1,50 €. Ein Frühstück mit Kaffee, Brötchen und frischem O-Saft bekommt man schon für 3 €. Die Preise unterscheiden sich je nach Region: Im touristischen Süden und in Puerto de la Cruz zahlt man schon mal mehr für Getränke und Essen. In La Laguna, Santa Cruz und kleinen Lokalen ist es günstiger.Was kosten Getränke auf Teneriffa?

Wer nach ein paar Gläsern Wein nicht mehr fahren kann, kommt günstig per Taxi nach Hause. Ein Taxi kostet für 10km ca. 14 Euro (inklusive Nachtaufschlag).

Ausflüge auf Teneriffa kosten auch nicht viel. Vor allem Mietwagen sind sehr günstig. Für eine Woche fallen weniger als 100€ an. Sprit ist auf der Insel super billig: um 90ct kostet der Liter Benzin. Parkplätze sind meistens kostenlos.

Wohnen auf Teneriffa: Wie hoch sind die Mieten?

Die Mietpreise auf Teneriffa liegen unter dem deutschen Niveau. Wir haben eine wunderschöne 90 m² Wohnung mit Meerblick und großer Dachterrasse und zahlen 650 €/Monat Kaltmiete. Und das ist nicht mal besonders günstig im Vergleich zu anderen Wohnungen. Heizkosten fallen weg und du musst nur Strom-, Wasser- und Internetkosten (ca. 100 €/Monat) draufrechnen. Wenn du eine Immobilie kaufen möchtest, dann wirst du dafür auch weniger als in Deutschland bezahlen. Die Preise für kleine Wohnungen (90 m²) liegen je nach Lage bei 100.000€ aufwärts.Kosten auf Teneriffa: Wohnungen kosten weniger

Was kosten Flüge nach Teneriffa?

Die günstigsten Flüge von Deutschland nach Teneriffa bietet Ryanair an. Ich bin im Januar schon für 80€ hin & zurück geflogen. Wer flexibel ist und außerhalb der Ferienzeiten nach Teneriffa fliegen kann, der sollte mit etwa 150€ für Hin- und Rückflug insgesamt rechnen. Für eine so weite Strecke (vier bis fünf Stunden Flugzeit) sind die Flüge aber wirklich nicht teuer.Flüge nach Teneriffa kosten nicht viel

Mein Fazit: Auf Teneriffa lebt es sich günstiger!

Nach über einem Jahr auf der Teneriffa kann ich sagen, dass ich deutlich weniger Ausgaben als zuvor in Köln habe. Da die Miete geringer, das Ausgehen preiswerter und der Sprit günstiger ist, spare ich jeden Monat einige Euro. Ich verbringe viel Zeit in der Natur. Wandern, Schwimmen, Kitesurfen – diese Dinge machen mir wahnsinnig viel Spaß und sie kosten nahezu nichts. Fürs Essen gebe ich mehr Geld aus als zuvor. Aber für die tollen, frischen Produkte mache ich das gern.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  • Reply
    Wolfgang Lauer
    23. Juli 2018 at 02:09

    Hallo, ich bin Renter 71. Lebe zur Zeit in den Philippinen. geht mir gesundheitlich sehr gut. Keine Beschwerden. Ich überlege wieder in ein europäisches Land überzusiedeln. Meine Frage ist: Ist es möglich auf den Kanaren eine günstige kleine Wohnung zu finden mit in der Nähe gelegenem Markt, Aldi, Lidl

    • Reply
      aufdersonnenseite
      23. Juli 2018 at 09:11

      Hallo Wolfgang, auf Teneriffa kannst du sicherlich eine kleine, bezahlbare Wohnung finden. Orte wie Puerto de la Cruz haben bspw. eine gute Infrastruktur. Größere Supermärkte wie Lidl gibt es dort auch. Schön zum Leben sind auch die Orte Bajamar oder Punta del Hidalgo. Dort gibt es kleine Supermärkte, die an Dorfläden erinnern, wo man aber eigentlich alles bekommt. Schöne Grüße und alles Gute für deine Pläne!

  • Reply
    lennart
    26. August 2018 at 13:39

    Aloha,
    aber wie sieht es dazu im Vergleich denn mit den Gehältern aus? Sind die nicht auch etwas niedriger, sodass es sich etwas ausgleicht?
    Vielen Dank für eine Antwort und vorallem vielen Dank für den tollen Artikel. Ich stöber mal weiter auf deiner Seite, da gibt es sicherlich noch viele interessante Infos 🙂

    Liebe Grüsse aus Australien (ich mag nicht zurück ins kalte Deutschland)
    Lennart

Schreibe einen Kommentar

*