Entdecken

Spektakuläre Rundwanderung im Anaga-Gebirge

Taganana nach Afur: Top-Wanderung im Anaga-Gebiet

Auf dem Rundweg von Taganana über Afur endeckt man die Schönheit des Anaga-Landschaftspark auf eine besondere Weise. Auf kleinen Pfaden geht es durch den sattgrünen Lorbeerwald, nach dem schweißtreibenden Aufstieg warten traumhafte Ausblicke auf die raue Küste und man kann am unberührten Strand Playa de Tamadite entspannen. 

Die Taganana-Afur-Rundwanderung ist wohl die abwechslungsreichste Tour im Anaga-Gebirge. Bei der knapp fünfstündigen Tour geht es über gut markierte Wege durch verschiedene Vegetationen und immer wieder warten spektakuläre Ausblicke. Die mittelschwere Wanderung umfasst etwa 12 km und rund 630 Höhenmeter müssen überwunden werden. Wer sich Zeit lassen will, sollte einen Tag für diese Tour einplanen.Wanderung auf Pfaden des Anaga-Gebirges
Mitnehmen sollte man ausreichend Wasser, Essen und Sonnencreme, denn auf dem Weg gibt es wenig Schatten. Wenn die kleine Bar am Kirchplatz von Afur geöffnet ist, bekommt man dort Getränke und kleine Snacks.

Die Wegbeschreibung der Anaga-Rundwanderung

Startpunkt der Wanderung ist der kleine Ort Taganana. Es liegt mit seinen weißen Häusern inmitten malerischer Natur des Anaga-Landschaftsparks. Der Einstieg des Wanderwegs befindet sich vom Dorfplatz aus rechts haltend, wenn man über die Brücke läuft (Camino Cruz de la Limera) und nach der Apotheke links die Straße hochgeht (Camino Portugal). Zunächst steigt man den Schildern folgend in Richtung Vueltas de Taganana auf. Bald biegt rechts ein Pfad in Richtung Afur ab. Der anstregende Aufstieg wird mit einem schönen Ausblick auf Taganana und die raue Küste vom Cumbrezilla belohnt. Dies ist auch der höchste Punkt der Wanderung.
Ausblick auf Taganana
Von hier geht es bergab, über sanfte Pfade nach Afur.Beschilderung Richtung Afur auf der Anaga-Wanderung
Nahe des Dorfplatzes gibt es eine kleine Bar, die von einem netten, alten Herren betrieben wird. Hier kann man auf der kleinen Terrasse bei einem Glas des lokalen Rotweins und einer Portion Ziegenkäse mit Brot eine Pause einlegen.Zwischenstopp bei der Anaga-Wanderung in Afur
Etwa eine dreiviertel Stunde später erreicht man den einsamen Kieselstrand Playa de Tamadite. Schwimmen kann man hier nur bei wenig Wellengang und man sollte wirklich aufpassen – die Strömung ist stark und unberechenbar.Strand Playa de Tamadite
Weiter geht es entlang der Steilküste mit spektakulären Ausblicken zurück nach Taganana.Wandern entlang der Steilküste im Anaga-Gebiet
Wer noch Lust hast, kann von dort mit dem Auto entlang der Küste Richtung Almáciga und weiter zum Strand Playa de Benijo, für viele Einheimische die schönste Bucht der Insel, fahren.

Viel Spaß beim Nachwandern!

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    *