Auswanderer vorgestellt

Ein Weltenbummler landet auf Teneriffa

Mathelehrer Flo lebt auf Teneriffa - ein Erfahrungsbericht eines Deutschen auf Teneriffa

Flo hat viel von der Welt gesehen: Er ist von Leipzig bis in den Iran getrampt, hat ein Jahr im Zelt gelebt und mehrere Monate in Thailand gewohnt. Doch es zog ihn zurück nach Europa, zunächst auf die kleinste Kanarische Insel El Hierro und dann nach Teneriffa. Warum ist Teneriffa für ihn zur Heimat geworden?

Du bist von El Hierro nach Teneriffa gezogen – wieso?  

Auf El Hierro ist es wunderschön und sehr ruhig. Wir konnten jederzeit zu Fuß in die Natur, um zu Wandern und allein zu sein. Das habe ich sehr genossen, jedoch gibt es andererseits kaum junge Leute auf El Hierro und es war sehr schwer Anschluss oder eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten zu finden. Die Insel ist wirklich sehr klein: Nur ca. 5000 Menschen leben auf El Hierro.

War es die richtige Entscheidung?

Teneriffa ist sicherlich deutlich lauter und geschäftiger als El Hierro, aber das wird durch die zahlreichen Möglichkeiten mehr als aufgewogen. Die Insel ist groß genug, sodass es ewig dauern wird bis ich alles gesehen habe und ich fühle mich sehr wohl und willkommen bei den Einheimischen. Nach El Hierro fahren wir nun öfters, um dort Urlaub zu machen.

Hattest du irgendwelche Befürchtungen bevor du nach Teneriffa kamst?

Eigentlich nicht, denn ich bin in einer Großstadt aufgewachsen und wenn es mir im stark bewohnten Teil von Teneriffa mal zu laut wird, ziehe ich mich in Richtung Mitte der Insel zurück und genieße die Ruhe und Natur dort.

Was gefällt dir auf Teneriffa am besten?

Auf Teneriffa kann man einfach alles machen. Die Natur ist super vielseitig, es ist nie zu heiß oder zu kalt, es gibt Kulturell viele Möglichkeiten und ich mag es einfach unglaublich gerne am Meer zu wohnen.

Nenne drei deiner Lieblingsorte:

Zum Wandern zieht es mich ins Anaga-Gebirge, meine Lieblingsstadt ist La Laguna und zum Wohnen mag ich El Medano besonders gern.

Wie verdienst du deinen Lebensunterhalt auf Teneriffa?

Ich habe ein abgeschlossenes Lehramtsstudium (Mathe und Musik) in der Tasche, doch im Korsett des deutschen Schulsystems zu arbeiten, kam für mich nicht in Frage. Daher habe ich ein eigenes Online-Konzept entwickelt und arbeite als Mathe-Nachhilfelehrer ((mehr dazu auf MatheFlo.de). Mein Unterricht findet komplett online statt und so kann ich von überall auf der Welt aus arbeiten. Das mache ich seit August 2018 von Teneriffa aus.

Welchen Rat kannst du anderen geben, die ortsunabhäng arbeiten möchten?

Jedem, der ortsunabhängig arbeiten möchte, empfehle ich 3 Fragen zu beantworten:

  • Warum möchtest du gern online arbeiten (so konkret wie möglich)? Es kann durchaus lange dauern und Kraft kosten bis das Ganze läuft und dabei hilft es sehr aus einem klar definierten Ziel Kraft zu ziehen.
  • Welches sind die wichtigsten Aufgabenbereiche für deine Art von Gewerbe? Gibt es Software, die es möglich macht dies von zu Hause (sprich von überall) aus zu machen?
  • Gibt es einen Mehrwert für deine Kunden, der durch dein Online-Angebot entsteht? Dies ist dein stärkstes Argument!

Kannst du dir vorstellen wieder zurück nach Deutschland zu ziehen?

Klar kann ich mir vorstellen, irgendwann wieder in Deutschland zu wohnen. Im Moment zieht es mich jedoch gar nicht zurück und ich plane auf unbestimmte Zeit auf Teneriffa zu leben.

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    *