Auswandern Organisatorisches

Step 2: Die Meldebescheinigung

Empadronamiento - die Meldebescheinigung, die Auswanderer in Spanien brauchen

Wenn du mehr als drei Monate auf Teneriffa leben möchtest, musst du dich innerhalb von drei Monaten beim Rathaus anmelden. Die Anmeldung des neuen Wohnsitzes erfolgt im sogenannten “Ayuntamiento”, dem Rathaus der Gemeinde. Diese Registrierung nennt sich “Empadronamiento” und du erhälst dann das “Certificado de Empadronamiento” – die spanische Meldebescheinigung.

Was brauche ich für die Beantragung der Meldebescheinigung?

Die spanische Meldebescheinigung erhältst du in dem Rathaus deiner Gemeinde. Erkundige dich am besten bei Nachbarn oder im Internet, wo sich das von deiner Wohnung nächstgelegene Rathaus (“Ayuntamiento”) befindet. 

Für die Registrierung brauchst du:

  • einen gültigen Reisepass oder Personalausweis
  • einen Wohnungsnachweis (Miet- oder Untermietvertrag, Kaufurkunde)

Auf dem Amt erhältst du ein Antragsformular, das du auf Spanisch mit folgenden Angaben ausfüllen musst: Name, Anschrift, Nationalität, Geburtsort und -datum, Schul- und Universitätsabschluss.

Die Bearbeitungszeit dauerte bei mir etwa sieben Tage. Dann hielt ich mein “Certificado de Empadronamiento”, ein DIN A4-Blatt,  in den Händen.

Worfür brauche ich das Empadronamiento?

Es ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, dass du dich bei einem Aufenthalt von über drei Monaten beim Rathaus anmelden musst, sondern du brauchst dieses Dokument vor allem auch zur Beantragung der “Residencia” bzw. des „Certificado de Ciudadano de la Unión“. Auch für die Autoummeldung brauchst du diesen Beleg des ständigen Wohnsitzes in Spanien.

Bist du offiziell in der Gemeinde gemeldet, hast du Anspruch auf alle Sozialdienste, Vergünstigungen und Sprachkurse der Gemeinde. Achtung: Für die Vergünstigungen bei Flug- oder Fähr-Tickets zum Festland oder andere Inseln, benötigt man jedoch das „Certificado de Ciudadano de la Unión“ (bekannt als Residencia).

Außerdem bist du mit der Wohnsitzanmeldung in der zuständigen Gemeinde berechtigt, bei Gemeinderatswahlen zu wählen. Dafür musst du dich aber noch in das Wählerregister eingetragen lassen.

Muss ich mich in Deutschland abmelden?

Wenn du keine Wohnung mehr in Deutschland hast, dann besteht seit 2015 eine gesetzliche Abmeldepflicht in Deutschland. Nur wenn du also dauerhaft nach Spanien auswandern möchtest, musst du dich in Deutschland abmelden. Für die Wohnsitzanmeldung in Spanien ist es nicht wichtig, ob man in Deutschland abgemeldet ist oder nicht.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  • Reply
    stefan frymauth
    6. April 2018 at 15:00

    Wie lange hat die Bescheinigung ihre Gültigkeit?danke

    • Reply
      aufdersonnenseite
      6. April 2018 at 19:23

      Hallo Stefan, die Meldebescheinigung läuft nicht aus. Ich habe eben nachgeschaut, dort ist kein Hinweis vermerkt, bis wann sie gültig ist, sondern nur, wann sie ausgestellt wurde. Liebe Grüße, Eva

Schreibe einen Kommentar

*