Auswandern

Das Wetter auf Teneriffa

Das Wetter auf Teneriffa ist ganzjährig gut.

Teneriffa gilt als die Insel des ewigen Frühlings. Sonne pur das ganze Jahr – doch stimmt das wirklich? Wie ist das Wetter auf Teneriffa tatsächlich? Und wie fühlt es sich an ganzjährig frühlingshafte Temperaturen zu haben?

Bei dir scheint bestimmt die Sonne!

Das bekomme ich immer wieder von Freunden, Familie und Kollegen am Telefon zu hören. Vor allem jetzt im Winter. Ich selbst hielt es für ein Klischee, dass auf Teneriffa immer gutes Wetter ist. Doch nach fast einem Jahr auf der Insel kann ich sagen, dass das Klima seinem guten Ruf wirklich gerecht wird. So unglaublich viel Sonne, kaum Regentage und fast immer warme Temperaturen hat mir die Insel im letzten Jahr geschenkt.

Gutes Wetter das ganze Jahr über lockt viele Auswanderer nach Teneriffa.

Zwischen Sommer und Winter schwanken die Temperaturen gerade mal um 6 ºC. Dank des Passatwindes und Azorenhochs wird es in den Sommermonaten nicht zu heiß. Die Temperaturen steigen selten über 27 ºC – weit entfernt also von den Hitzewellen Südspaniens. Vor allem die Winter auf Teneriffa sind sehr mild. Selbst in den Wintermonaten kann man jeglichen Outdoorsport machen. Klettern, wandern, kitesurfen, im Meer schwimmen – das alles geht sogar im Januar. Noch dazu sind die Tage auf Teneriffa jetzt noch viel länger als in Deutschland. Dunkel wird es im Januar erst gegen halb sieben. Manchmal fühlt es sich an, als hätte jemand die Jahreszeiten angehalten. Es gibt nur noch den Frühling und Sommer.

Die meisten Sonnenstunden Europas gibt’s auf den Kanaren

Besonders sind die vielen Sonnenstunden auf Teneriffa. Wenn es mal bedeckt sein sollte, gibt es immer einen anderen Ort auf der Insel, wo die Sonne scheint. Sollte es an der Küste nicht sonnig sein, dann setzt man sich ins Auto und fährt zum Teide. Über den Wolken hat man dort meist eine klare Sicht.Gutes Wetter hoch oben beim Teide auf Teneriffa

Denn Teneriffa ist bekannt für die vielen Mikroklimata. Innerhalb kürzester Distanzen findet man ganz unterschiedliches Wetter. So ist es im Süden Teneriffas meist wärmer und trockener, wohingegen es im grünen Norden der Insel häufiger regnet und die Luftfeuchtigkeit höher ist. Lang anhaltende Schlechtwetterfronten mit Dauerregen gibt es auch dort nicht.

Das Leben findet ganzjährig draußen statt

Durch das angenehme Wetter findet das Leben draußen statt. Wie man es aus südlichen Ländern kennt – nur eben das ganze Jahr über. Ob Karneval, Weihnachten oder Silvester – alles wird draußen auf der Straße gefeiert. Dadurch lernt man sein Umfeld schnell kennen. Vielleicht ist das ganzjährig gute Wetter auch ein Grund, weshalb die meisten Einheimischen ein so sonniges, offenes Gemüt haben.Blauer Himmel und Sonnenschein - selbst im Winter ist das Wetter auf Teneriffa gut.

Weil die Temperaturen ganzjährig mild sind, gibt es auf Teneriffa kaum gut isolierte Häuser und keine Heizungen. In höheren Lagen kann es im Winter jedoch kühl und ungemütlich werden. Das sollte man im Hinterkopf haben, wenn man eine Ferienunterkunft oder eine Wohnung mietet. Wir leben auf der Südseite und in Meeresnähe, daher ist es in der Wohnung selbst ohne Heizung nicht zu kalt.

Das gute Wetter wird jedoch immer wieder von Calima getrübt. Dann wird die Sicht schlecht und das Meer ist kaum noch vom Horizont zu unterscheiden. An diesen Tagen scheint eigentlich die Sonne, aber feiner Sand aus Nordafrika hüllt die Insel in einen trüben Schleier. Dafür bringt Calima oft wunderbar laue Nächte mit sich, an denen man ewig draußen auf der Terrasse sitzen könnte.

Das Wetter auf Teneriffa und die Lebensqualität

Ich bin sehr glücklich über diese vielen geschenkten Sonnenstunden. Für mich zahlt das ganzjährig gute Wetter ungemein in die Lebensqualität ein. Ich kann einfach immer draußen sein. Verabredungen müssen nicht mehr wegen Regens abgesagt werden. Den Wetterbericht schaue ich kaum noch. Ist es heute bewölkt, kann ich sicher sein, dass morgen oder übermorgen schon wieder die Sonne scheint. Graue Regentage gibt es hier einfach nicht.Gutes Wetter auf Teneriffa lockt Urlauber & Auswanderer.

Das gute Wetter auf Teneriffa, war einer der Gründe, warum ich mich für die Insel als neue Wahlheimat entschieden habe. Das Klischee hat sich wirklich bewahrheitet. Das Klima ist ein Geschenk, das ich jeden Tag schätze.

Jedoch sollte das gute Wetter nicht der einzige Grund sein sollte, warum du auf Teneriffa leben möchtest. Auch wenn das Wetter einen sehr positiven Einfluss hat, macht Sonne allein auf Dauer nicht glücklich. Es müssen mehr Dinge sein, die dich auf die Insel ziehen. Erfahre mehr zu meinen Beweggründen in meinem Blogartikel 10 Gründe für ein Leben auf Teneriffa.

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    *